Allgemeine Verkaufsbedingungen

Einleitung
Das Angebot und der Verkauf der Artikel auf der Webseite www.mountainexperience.it werden von diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden "Allgemeine Bedingungen") geregelt.
Der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer abgeschlossene Verkaufsvertrag wird nach dem italiensichen Recht geregelt und ausgelegt.
Der Kunde ist verpflichtet, die Allgemeinen Bedingungen vor dem Abschicken seiner Bestellung sorgfältig durchzulesen. Die Zusendung der Bestellung impliziert, dass er die oben genannten allgemeinen Verkaufsbedingungen und alles, was im Bestellformular angegeben ist, kennt und akzeptiert.
Der Kunde ist verpflichtet, sobald der Online-Kaufvorgang abgeschlossen worden ist, die bereits durchgesehenen und akzeptierten allgemeinen Verkaufsbedingungen und das Bestellformular auszudrucken und aufzubewahren.

Wer wir sind
Der Anbieter der Dienstleistungen, die von den Allgemeinen Bedingungen geregelt werden, ist Mountain eXperience s.n.c. von Gobbi Francesco & C. mit Firmensitz in Via Aldo Palareti 37 47039 Savignano sul Rubicone (FC) – Italien, USt.-ID und St.Nr. 03636450409; PEC ​mountainexperience@cert.postecert.it, eingetragen im Register der Handelskammer Forlì-Cesena unter der Nummer 309444 (im Folgenden “Mountain eXperience”).
Kontaktieren Sie Mountain  eXperience für alle Informationen:

  • per E-Mail unter der folgenden Adresse: info@mountainexperience.it
  • telefonisch unter der folgenden Nummer: +39 0541 943563
  • per Fax unter der folgenden Nummer: +39 0541 943563
  • per Post unter der folgenden Adresse:
    Mountain eXperience s.n.c.
    Via A. Palareti, 37 - 47039 Savignano sul Rubicone (FC) - Italien

Annahme der Verkaufsbedingungen
1. Der zwischen Mountain eXperience und dem Kunden vereinbarte Vertrag gilt als abgeschlossen, sobald Mountain eXperience unter dem Vorbehalt auf das Recht, die Bestellung nach eigenem Ermessen anzunehmen, die Bestellung, auch  nur teilweise, annimmt. Die  Bestellung gilt, wenn dem Kunden nichts anderes auf irgendeiner Form mitgeteilt worden ist, als stillschweigend angenommen. Mit der Bestellung in einer der verschiedenen vorgesehenen Modalitäten erklärt der Kunde alle Hinweise und Angaben zum Kaufvorgang gelesen zu haben und die Allgemeinen Bedingungen sowie die im Folgenden beschriebenen Zahlungsbedingungen vollständig zu akzeptieren.
2. Es wird jedes Recht des Kunden auf Schadensersatzansprüche oder Entschädigungen sowie jede vertragliche oder außervertragliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden, die direkt oder indirekt dadurch entstehen, dass seine Bestellung nicht oder nur teilweise angenommen worden ist, ausgeschlossen.
3. Der Kunde darf keine falschen und/oder erfundene Namen und/oder Fantasienamen während des Online-Kaufvorgangs und den folgenden Mitteilungen angeben. Der Verkäufer hält sich das Recht vor, jeden Verstoß und Missbrauch im Interesse und zum Schutz aller Verbraucher rechtlich zu verfolgen.
4. Mit der Annahme der Allgemeinen Bedingungen befreit der Kunde den Verkäufer von jeder Haftung, die sich aus der Herausgabe von falschen Steuerunterlagen aufgrund von falschen Angaben zum Zeitpunkt der Eingabe der Online-Bestellung ableitet, da der Kunde ausschließlich selbst für die korrekte Eingabe der Daten verantwortlich ist.

Kaufmodalität
1. Der Kunde kann die Artikel aus dem elektronischen Katalog von Mountain eXperience, so wie sie in den Produkinformationen beschrieben sind, bestellen. Die Bilder neben den Produkinformationen können unter Umständen das Produkt nicht unbedingt perfekt darstellen, sondern sich in der Farbe, Größe und in den dargestellten Zubehörartikeln unterscheiden. Alle Zusatzinformationen zum Kauf (technische Informationen, Kaufanleitung usw.) sind reines allgemeines Informationsmaterial, das nicht auf die realen Eigenschaften eines einzelnen Produkt ausgerichtet sind. und sind auf keinen Fall als technische Beratung zu verstehen.
2. Um den Kaufvertrag über ein oder mehrere Produkt auf der Webseite abzuschließen, muss der Kunde das Bestellformular im elektronischen Format gemäß den Anleitungen, die auf der Webseite angezeigt werden und die verschiedenen Phasen des Kaufvorgangs begleiten, ausfüllen:

  • Wahl der Artikel
  • Registrierung als neuer Benutzer der Webseite oder Anmeldung als bereits registrierter Benutzer
  • Eingabe der Lieferadresse, Wahl der Versandmodalität
  • Wahl der Zahlungsmodalität
  • Bestätigung der Angaben und die Bestellzusendung

Bevor die Bestellung weitergeleitet wird, wird der Kunde dazu aufgefordert, zu bestätigen, dass er die Allgemeinen Bedingungen gelesen hat, und der Kunde wird eventuelle Eingabefehler kontrollieren und korrigieren können, indem er die Anweisungen der Webseite befolgt.
Die Sprachen, die für den Vertragsabschluss mit dem Verkäufer zur Verfügung stehen, sind Italienisch, Französisch, Deutsch und Spanisch.
3. Die Bestellung wird automatisch an Mountain eXperience telematisch am Ende des Kaufvorgangs weitergeleitet. Sobald das Bestellformular nach der Prüfung auf die Richtigkeit der Daten zur Bestellung und Bezahlung, registriert ist, gilt der Vertrag als abgeschlossen und Mountain eXperience schickt an den Benutzer an die angegebene elektronische Postadresse eine Bestätigungsmail mit den Informationen zum gekauften Produkt, die detaillierten Preisangaben, dem verwendeten Zahlungsmitteln den Versandkosten und eventuellen zusätzlichen Kosten, einen Hinweis auf die Allgemeinen Bedingungen mit den Modalitäten für die Wahrnehmung des Rücktrittsrechts und der Angabe des Kundendienstes. Die E-Mail muss als Kaufbeleg aufbewahrt oder auf einen dauerhaften Träger gespeichert werden.
4. Das Bestellformular wird in den Datenbanken von Mountain  eXperience in Übereinstimmung mit dem Gesetzen archiviert. Um das Bestellformular einzusehen, kann der Benutzer im Bereich "Mein Profil " - "Meine Einkäufe" auf der Webseite die Liste aller ausgeführten Bestellungen öffnen.
5. Die auf der Webseite verkauften Artikel können ausschließlich in den auf dem Bestellformular angegebenen Ländern gekauft und geliefert werden. Eventuelle Bestellungen in andere Länder werden automatisch im Laufe des Bearbeitungsvorganges der Bestellung zurückgewiesen.

Bearbeitung der Bestellung
1. Die Bestellungen, für die der Kunde Vorkasse gewählt hat, werden sobald Mountain eXperience die Gesamtzahlung des Kaufpreises und der Versandkosten erhalten hat, versendet. Mountain eXperience fordert deswegen den Kunden auf, die Zahlung des Betrags sofort nach Erhalt der Bestellbestätigung und in jedem Fall innerhalb von 7 Tagen zu veranlassen.
2. Der Verkäufer kann den Kaufaufträgen nicht stattgeben, bei denen keine ausreichenden Garantien für die Zahlungsfähigkeit vorliegt oder die unvollständig oder nicht korrekt sind oder die nicht auf Lager sind.  In diesen Fällen wird der Kunde über elektronische Post unter Angabe der Gründe informiert, dass es nicht zum Vertragsabschluss gekommen ist und dass der Verkäufer die Bestellung nicht in Auftrag gegeben hat.
3. Wenn die bestellten Artikel aus Gründen, die nicht Mountain eXperience zuzuschreiben sind, nicht auf Lager sind, muss Mountain eXperience dem Kunden rechtzeitig Bescheid geben. In diesem Fall ist Mountain eXperience nicht verpflichtet, die bestellte Ware zu liefern.
In jedem Fall wird Mountain eXperience, wenn die bestellten Artikel nicht auf Lager sind, ohne Verzögerung jeden bereits gezahlten Betrag an den Kunden zurückerstatten.
4. Der Verkäufer verpflichtet sich, die vom Kunden bestellten Artikel innerhalb von 30 Tagen und nicht darüber hinaus ab dem Datum des Vertragsabschlusses zu liefern.  Wenn der Verkäufer den Artikel nicht zu den vereinbarten Fristen liefern kann, hat der Kunde Recht auf die Vertragsauflösung und Entschädigung.
5. Mountain eXperience behält sich das Recht vor, Bestellungen von einem Kunden abzulehnen, der ein strittiges Rechtsverfahren hinsichtlich einer vorherigen Bestellung am Laufen hat. Das gleiche gilt für alle Fälle, in denen Mountain eXperience den Kunden für ungeeignet hält, darunter fallen auch, zum Beispiel, vorherige Vertragsverletzungen beim Online-Kauf auf der Webseite oder aus jedem anderen rechtmäßigen Grund, vor allem, wenn der Kunde in betrügerische Tätigkeiten verwickelt gewesen ist.

Verkaufspreise
1. Es sei denn, es wurde anders schriftlich festgehalten, sind alle auf der Webseite und in der Bestellung angegebenen Artikelpreise und Versandkosten inklusive Mehrwertsteuer und in Euro. Es sind immer und nur die auf der Webseite zum Zeitpunkt der Zusendung der Bestellung über Internet angegebenen Preise gültig. Die Preise der Artikel und die Versandkosten können ohne Ankündigung geändert werden.
2. Alle Artikel werden direkt aus Italien verschickt. Die auf der Webseite und in der Bestellung angegebenen Preise der Artikel und die Versandkosten  sind, wenn es nicht anders angegeben ist, ohne eventuelle Zollgebühren und Zollsteuern, die nicht vorher berechnet werden können, wenn die Warensendung in Nicht-EU-Länder oder in Ländern, in denen das Gesetz Importgebühren vorsieht, geht.  In diesem Fall werden die oben genannten zusätzlichen Kosten eindeutig in der Phase der Eintragung und Prüfung der Bestellung erwähnt.  Diese Kosten werden den Kunden in Rechnung gestellt und müssen direkt bei der Lieferung der Artikel gemäß den in der Bestellbestätigung spezifizierten Angaben gezahlt werden.

Zahlungsmodalität
Die Preise der Artikel und die Versandkosten kann der Kunde in den folgenden Modalitäten zahlen:

  • Kreditkarten und Prepaid-Karte
    Für Online-Bestellungen auf der Webseite www.mountainexperience.it werden Zahlungen mit Kreditkarte und Prepaid-Karte (zum Beispiel PostePay) ohne zusätzlichen Auflagen auf den Artikelpreis und die Versandkosten akzeptiert. Im Moment des Online-Einkaufs wird das Kreditinstitut gleichzeitig mit der Bestellbestätigung den Betrag auf der angegebenen Kreditkarte abbuchen.
    Mountain eXperience hat zu keinem Zeitpunkt während des Kaufvorgangs Zugriff auf die Informationen der Kreditkarte des Kunden (zum Beispiel die Kreditkartennummer oder das Ungültigkeitsdatum), die über eine Verbindung, die durch ein kryptographisches Protokoll geschützt wird, direkt an das Institut, das die elektronische Zahlung ausführt (Kreditinstitut oder PayPal) weitergeleitet werden. Die Daten werden in keinem Informatikarchiv des Verkäufers gespeichert. Der Verkäufer kann deswegen in keinem Fall für betrügerischen Gebrauch und Belastung der Kreditkarte oder der Prepaid-Karte von Dritten haftbar gemacht werden.
  • PayPal
    Wenn der Kunde über ein PayPal Konto verfügt, bietet Mountain eXperience die Möglichkeit, direkt über E-Mail und dem Passwort des PayPal-Kontos des Kunden auf www.PayPal.com zu zahlen.
  • Nachnahme
    Der Kunde kann die Bestellung direkt beim Kurier, der die Artikel liefert, bar oder mit einem Barscheck bezahlen. Diese Zahlungsmodalität steht für Lieferung außerhalb des italienischen Staatsgebiets nicht zur Verfügung.
  • Banküberweisung
    Der Kunde kann die Bestellung auch schnell und sicher über Banküberweisung bezahlen; die Daten für die Überweisung werden dem Kunden in der Bestätigungsmail mitgeteilt.
    In diesem Fall wird die Bestellung erst herausgegeben, nachdem der Betrag auf das Bankkonto des Verkäufers eingegangen ist.

Versand
1. Die gekauften Artikel werden mit einem vom Verkäufer gewählten Expresskurier an die vom Kunden in der Bestellung angegebenen Versandadresse geliefert. Die Pakete werden in der Regel am nächsten Werktag nach der Bestellung verschickt. Bei Zahlung über Banküberweisung wartet Mountain eXperience mit dem Versand der bestellten Ware bis zum Zahlungseingang.
In der Regel erfolgt die Lieferung in Italien innerhalb von 24/48 Stunden. Für Kalabrien, Sizilien und Sardinien müssen in der Regel weitere 24 Stunden dazu gerechnet werden.
Der Versand in Länder der Europäischen Union (außer Italien) läuft über Kuriere und dauert in der Regel 3-4 Werktage.
2. Die Transportkosten für Speditionen innerhalb Italiens werden für Bestellungen mit einem Betrag über 30,00 € von Mountain eXperience s.n.c. übernommen, bei einem Bestellwert darunter werden Versandkosten von 5,00 € unabhängig vom Umfang und Gewicht des Pakets berechnet.
Bei internationalen Speditionen variieren die Kosten nach dem Gesamtgewicht des Pakets gemäß der folgenden Tabelle:

Nation

0-2 kg

2,1-5 kg

5,1-10 kg

10,1-15 kg

15,1-20 kg

20,1-30 kg

30,1-50 kg

Belgien

€ 3,00

€ 4,50

€ 6,00

€ 7,50

€ 9,00

€ 12,00

€ 15,00

Bulgarien

€ 8,00

€ 11,50

€ 15,00

€ 18,00

€ 22,00

€ 29,00

€ 29,00

Dänemark

€ 5,50

€ 7,00

€ 7,50

€ 11,00

€ 11,50

€ 14,00

€ 17,00

Deutschland

€ 3,00

€ 4,50

€ 6,00

€ 7,50

€ 9,00

€ 12,00

€ 15,00

Estland

€ 8,00

€ 11,50

€ 15,00

€ 19,00

€ 22,00

€ 28,00

€ 34,00

Finnland

€ 14,00

€ 17,00

€ 17,00

€ 21,00

€ 24,00

€ 29,00

€ 29,00

Frankreich

€ 6,00

€ 7,00

€ 8,00

€ 9,00

€ 10,00

€ 12,00

€ 15,00

Irland

€ 11,00

€ 13,00

€ 15,00

€ 17,00

€ 19,00

€ 24,00

€ 29,00

Lettland

€ 8,00

€ 11,50

€ 15,00

€ 19,00

€ 22,00

€ 28,00

€ 34,00

Lituanen

€ 8,00

€ 11,50

€ 15,00

€ 19,00

€ 22,00

€ 28,00

€ 34,00

Luxemburg

€ 3,00

€ 4,00

€ 5,50

€ 7,00

€ 8,50

€ 11,00

€ 15,00

Niederlande

€ 3,00

€ 4,00

€ 5,50

€ 7,00

€ 8,50

€ 11,00

€ 15,00

Österreich

€ 3,00

€ 4,50

€ 6,00

€ 7,50

€ 9,00

€ 12,00

€ 15,00

Polen

€ 7,00

€ 8,00

€ 10,00

€ 11,50

€ 13,50

€ 17,00

€ 19,00

Portugal

€ 8,00

€ 11,50

€ 15,00

€ 19,00

€ 22,00

€ 28,00

€ 34,00

Rumänien

€ 9,00

€ 11,00

€ 13,00

€ 15,00

€ 18,00

€ 22,00

€ 26,00

Schweden

€ 8,00

€ 11,50

€ 15,00

€ 19,00

€ 22,00

€ 28,00

€ 34,00

Slowakei

€ 10,00

€ 14,00

€ 17,00

€ 21,00

€ 25,00

€ 33,00

€ 40,00

Slowenien

€ 5,00

€ 6,00

€ 8,00

€ 10,00

€ 12,00

€ 16,00

€ 20,00

Spanien

€ 7,00

€ 8,00

€ 10,00

€ 11,50

€ 13,50

€ 17,00

€ 19,00

Tschechien

€ 7,00

€ 8,00

€ 10,00

€ 11,50

€ 13,50

€ 17,00

€ 19,00

Ungarn

€ 5,00

€ 6,50

€ 8,00

€ 11,00

€ 13,00

€ 17,00

€ 21,00

Vereinigtes Königreich

€ 6,00

€ 7,00

€ 8,00

€ 9,00

€ 10,00

€ 12,00

€ 15,00

3. Der Kunde ist verpflichtet, die Frachtstücke beim Empfang in Anwesenheit des Kuriers auf ihre Vollständigkeit und auf Schäden zu prüfen. Stellt er Unregelmäßigkeiten fest, muss der Kunde den Kurier genau auf diese hinweisen und die Lieferung zurückweisen.  Ansonsten verfällt die Möglichkeit für den Kunden, von seinen Rechten hinsichtlich eventueller Unvollständigkeiten und Schäden Gebrauch zu machen.
4. Der Kunde hat alternativ zum Versand nach Hause auch die Möglichkeit, die bestellten Warenartikel direkt im Lager von Mountain eXperience abzuholen.

Garantie
1. Der Verkäufer haftet im Rahmen der italienischen gesetzlichen Bestimmungen für jeden Schaden an den auf der Webseite angebotenen Artikeln, einschließlich für die Nichtkonformität der Artikel mit den bestellten Produkten.
2. Wenn der Kunde einen Vertrag als Verbraucher (damit ist jede physische Person gemeint, welche auf der Webseite für andere als unternehmerische oder berufliche Zwecken handelt) abgeschlossen hat, ist die Garantie unter der Voraussetzung, dass die im Folgenden genannten Bedingungen eingehalten werden, gültig:
a) Der Schaden tritt innerhalb von 24 Monaten ab dem Lieferdatum der Ware auf;
b) Der Kunde reicht innerhalb von 2 Monaten ab dem Datum, an dem der Schaden festgestellt worden ist, eine formelle Reklamation des Schadens ein, es sei denn, diese Bedingung steht im Widerspruch zu den vorrangigen Mussbestimmungen des Landes, in dem der Kunde seinen regelmäßigen Wohnsitz hat.
3. Vor allem im Falle einer Nichtkonformität hat der Kunde, der den Vertrag als Verbraucher abgeschlossen hat,  Anspruch auf kostenlose Reparatur oder kostenlosen Ersatz, um die Konformität des Produkts wiederherzustellen, oder auf einen angemessenen Preisnachlass oder das Recht, den Vertrag über die beanstandeten Waren aufzulösen und den bereits gezahlten Betrag zurückbezahlt zu bekommen.

Rücktrittsrecht
1. Nur der Kunde, der den Vertrag als Verbraucher abgeschlossen hat (damit ist jede physische Person gemeint, welche auf der Webseite für andere als unternehmerische oder berufliche Zwecken handelt), hat das Recht, vom mit dem Verkäufer abgeschlossenen Vertrag  zurückzutreten, indem er dem Verkäufer seine Absicht einfach innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein Dritter, der vom Kunden beauftragt wurde und nicht der Frachtführer ist, den materiellen Besitz der Waren erwirbt, dem mitteilt, ohne dass er eine Vertragsstrafe zahlen muss oder den Grund angeben muss. Die Frist gilt als eingehalten, wenn der Kunde die Waren vor dem Fristablauf von 30 Tagen, zurückschickt.
2. Um das Rücktrittsrecht wahrzunehmen, hat der Kunde folgende Möglichkeiten:

  • Er kann sich mit dem Benutzernamen und dem Passwort in dem Bereich "Mein Konto" der Webseite anmelden und dort unter dem Menüpunkt "Bestellchronologie" auf die Bestellung klicken, für die er vom Vertrag zurücktreten will, und den Artikel (oder die Artikel), für die er den bezahlten Betrag zurückerstattet haben möchte, auswählen.
  • Er kann in einer E-Mail oder über den normalen Postwege oder telefonisch Mountain eXperience über seine Absicht das Rücktrittsrecht auszuüben, unter Angabe der Nummer der Bestellung, für die er dieses recht in Anspruch nehmen will, informieren.

3. Nachdem Mountain eXperience den Antrag auf Rücktritt erhalten hat, wird der Kunde eine Bestätigungsmail erhalten, in der die Annahme des Antrags und alle Anweisungen für das korrekte Verpacken und Verschicken des Artikels stehen.
Die Kosten und Risiken, die mit der Rückgabe der Artikel verbunden sind, trägt der Benutzer.
4. Alternativ stellt Mountain eXperience den Dienst "Reso Facile" zur Verfügung (nur für Italien); wenn der Kunde diese Kulanzrücknahme wählt, wird das Produkt einfach bei ihm zu Hause oder bei der vereinbarten Adresse vom Kurier, der die Ware wieder zurückbringen muss, abgeholt. Dieser Dienst kostet dem Kunden 7.00 €, die von dem Rückerstattungsbetrag für die zurückgenommene Ware, abgezogen wird.
5. Das Rücktrittsrecht kann nur unter den folgenden Bedingungen ausgeübt werden:

  • Die zurückgegebenen Artikel müssen ganz und nicht in Teilen oder ihren Komponenten zerlegt, das gilt auch für Kits, zurückgegeben werden.
  • Die zurückgegebenen Artikel dürfen nicht benutzt, getragen, gewaschen oder beschädigt sein.
  • Die zurückgegebenen Artikel müssen in ihrer Originalverpackung (damit ist die Verpackung des einzelnen Produkts gemeint) zurückgegeben werden.
  • Die zurückgegebene Ware muss innerhalb von dreißig (30) Tagen , ab dem Datum des Rücktrittsantrags, an den Kurier abgegeben worden sein.
  • In den Fällen, in denen der Verkäufer bei dem Kauf eines ganzen Stoßes die Möglichkeit anbietet, die Artikel zu einem niedrigeren Preis als der, der normalerweise für die einzeln gekauften Artikel gefragt wird (zum Beispiel 5x4, 3x2 usw.), zu kaufen, kann das Rücktrittsrecht auch nur für die Rückgabe einiger der gekauften Artikel ausgeübt werden: In diesem Fall wird der Preis auf Basis des Normalpreises für den Einzelartikel, neu berechnet.  In allen anderen Fällen (z.B. Sammeleinkäufe, Premienaktionen usw.) kann das Rücktrittsrecht nur mit der Rückgabe aller Artikel, die gekauft worden sind, ohne dass auch nur ein Teil zurückbehalten werden kann, in Anspruch genommen werden.

6. Im Einklang mit dem Art. 56, 3. Komma des Verbrauchergesetzes wird Mountain eXperience erst dann so schnell wie möglich dafür sorgen, dass der Kunde die bezahlte Summe einschließlich der für den Warenerhalt getragenen Versandkosten zurückerhält, wenn das Produkt zurückgegeben worden ist oder nachdem überprüft worden ist, dass der Kunde die Ware abgeschickt hat.
Der geschuldete Betrag wird mit demselben Zahlungsmittel, das für den Kauf verwendet worden ist, zurückerstattet, es sei denn, es wurde mit dem Kunden anders vereinbart.
7. Im Sinne des Art. 57, 2. Komma des Verbrauchergesetzes haftet der Kunde für die Wertminderung der Artikel, wenn sie auf eine Weise manipuliert worden sind, die nicht für das Feststellen der Natur, der Eigenschaften und Funktionen der Waren notwendig ist. In diesem Fall behält sich Mountain eXperience vor, den Kunden aufzufordern, die festgestellte Wertminderung zu tragen.
8. Im Sinne des Art. 59 des Verbrauchergesetzes ist das Rücktrittsrecht bei Verkäufen von individuell für den Kunden, personalisiert verpackten Artikeln oder bei Artikeln, die aufgrund ihrer Natur nicht zurückgeschickt werden können oder riskieren, beschädigt zu werden oder sich schnell zu verändern, oder gut versiegelt sind und nicht geeignet sind, aus hygienischen oder mit dem Gesundheitsschutz verbundenen Gründen zurückgegeben zu werden und nach der Entgegennahme geöffnet worden sind, ausgeschlossen.
9. Für den Versand des Artikels, für den das Rücktrittsrecht in Anspruch genommen wird, ist bis zur erfolgten Annahme im Lager von Mountain eXperience ausschließlich der Kunde verantwortlich. Wird die Ware während des Transports beschädigt, wird Mountain eXperience den Kunden von dem Vorfall (innerhalb vom 5 Werktagen ab dem Eingang der Ware in die Lager) in Kenntnis setzen, damit er rechtzeitig gegen den Kurier, den er gewählt hat, Anzeige erstatten kann und den Warenwert (wenn e versichert war) erstattet bekommt. In diesem Fall wird dem Kunden der Artikel für seine Erstattung zur Verfügung gestellt. Mountain eXperience haftet auf keinen Fall für Schäden, Diebstahl und Verlust von zurückgegebenen Waren, die unversichert versendet worden sind.
Die Ware darf keine Abnutzungsspuren haben und muss zusammen mit allen Kontrollzetteln in der Originalverpackung zurückgegeben werden.

Warenbegleitschein
gemäß Artikel 1, Komma 1 des Ministerialdekrets vom 21.2.1992 ist der Versandhandel von der Belegpflicht für die Steuer (Kassenzettel, Rechnung usw.) befreit. Der Kunde erhält einen Warenbegleitschein mit allen vertragsrelevanten Informationen (Bestellnummer, Daten des Verbrauchers, Liste der bestellten Artikel, Informationen über den E-Handel und die Zahlungsmodalität usw.).
Der Kunde wird gebeten, diesen Lieferschein aufzubewahren, da er wichtig ist und als Kaufbeleg bei Reklamationen sowohl für die Versicherung als auch bei Diebstahl dient. Wenn der Kunde die Unterlagen zu seiner Bestellung verloren hat, kann er sich per E-Mail, Fax oder telefonisch an Mountain eXperience wenden und eine Kopie des Bestelldokumentes anfordern.

Anwendbares Gesetz und zuständiger Gerichtsstand
Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen dem italienischem Recht, nach dem sie ausgelegt werden. Unbeschadet davon ist jede andere vorrangige Mussbestimmung im Land, in den der Kunde seinen ordnungsgemäßen Wohnsitz hat. Dementsprechend unterliegen die Auslegung, Ausführung und Auflösung der Allgemeinen Bedingungen ausschließlich dem italienischen Gesetz (ausgenommen jede andere vorrangige Mussbestimmung im Land, in den der Kunde seinen ordnungsgemäßen Wohnsitz hat), und eventuelle Rechtsstreitigkeiten, die sich daraus ergeben, können ausschließlich vor das im Folgenden genauer bestimmte italienische Gericht gebracht werden.
Vor allem wenn der Kunde als Verbraucher auftritt, müssen eventuelle Streitigkeiten vor dem Gericht gesetzmäßig am Erst- oder Zweitwohnsitz des Kunden verhandelt werden. Wenn der Kunde jedoch als Unternehmer, Händler, Handwerker oder beruflich handelt, erklären die Vertragsparteien einstimmig das Gericht Forlì zum einzigen zuständigen Gerichtsstand.

Änderungen und Aktualisierungen
Mountain eXperience kann jederzeit die Allgemeinen Bedingungen ändern oder abändern. Deswegen wird der Kunde aufgefordert, ausschließlich die zum Kaufzeitpunkt geltenden Allgemeinen Bedingungen zu akzeptieren. Die neuen Allgemeinen Bedingungen treten ab dem Datum der Veröffentlichung auf der Webseite www.mountainexperience.it in Kraft und gelten für alle Bestellungen, die nach diesem Datum getätigt werden.

Sie können eine Kopie der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter diesem Link herunterladen.